Styled Shoot am Königssee - Part I

In den folgenden Beiträgen möchte ich euch ein bisschen etwas über die zwei Shootings am Königssee berichten, an dem wir am vergangenen Wochenende gewesen sind. Eines der Shootings war im klassischen Hochzeitsoutfit und das zweite im Trachtenlook. Der heutige Beitrag erzählt vom klassischen Brautshooting. Viel Spaß beim Lesen!




DER KLASSISCHE LOOK


DIE VORBEREITUNG UND PLANUNG


Übers Wochenende einfach mal wegfahren und die Seele baumeln lassen, genau das habe ich mir für den Beginn des Jahres gewünscht. Eigentlich wäre hier ein Ausflug nach Garmisch geplant gewesen, doch leider hat mir eine fiese Erkältung das ganze Vorhaben zunichte gemacht.


Eine Woche später und wieder fitter auf den Beinen habe ich mich dann für einen Kurztrip nach Berchtesgaden entschieden, an den wundervollen und mystischen Königssee. Und wie wir Fotografen eben sind, sobald sich uns eine atemberaubende Location und Gelegenheit bietet wird diese auch gleich für ein Shooting genutzt. Ein Aufruf in Instagram und auf Facebook wurde gestartet und die ersten Paar haben sich gemeldet. Am Ende habe ich mich für zwei Models aus dem Raum München und ein bekanntes Pärchen aus meinem Freundeskreis entschieden.


Es wurden Ideen, Outfits und Treffpunkte vereinbart und dann ging es am Freitag auch schon los. Bei meiner Ankunft war es am ersten Tag leider schon ziemlich dunkel, weshalb wir uns entschieden haben, am Samstag erst einmal ein wenig zu wandern und die Location zu erkunden. Für Sonntag wurden dann die Shootings eingeteilt und geplant. Soweit so gut!



DAS KLEINE MISSGESCHICK


Wie zuvor bereits erwähnt, wurden die Outfits zuvor genau festgelegt und sich Gedanken über den Stil des Shootings, die Blumen, das Kleid und auch den Anzug des Bräutigams gemacht. Ein langes Telefonat über die gewünschten Details und Farben ging dem Shooting voran.Alles war perfekt durchdacht und vorbereitet - Doch dann kam das Missgeschick.


Die beiden Models, die für das klassische Brautshooting eingeplant waren, sind mit dem Zug von München aus nach Berchtesgaden angereist und mussten bei ihrer Fahrt einmal das Transportmittel wechseln. Bei dem Umstieg wurde der Koffer mit besagtem Anzug vom Bräutigam im vorherigen Zug liegen gelassen. Die beiden waren so in Gespräche vertieft, dass ihnen das Ganze bis zum Ausstieg in Berchtesgaden nicht einmal aufgefallen ist. Dann kam das böse Erwachen und Panik machte sich breit. Auch nach ein paar Telefonaten mit der Bahn konnten wir den Koffer leider nicht wieder auftreiben, was natürlich einen herben Schlag für das geplante Shooting darstellte. Natürlich hatten die Geschäfte am Sonntag auch nicht geöffnet, weshalb wir auch keinen "Ersatzanzug" besorgen konnten. Zum Glück hatte meine männliche Begleitung ein dunkelblaues Hemd mitgenommen, welches von der Größer her auch super gepasst hat und so konnten wir das Outfit zumindest halbwegs "hochzeitstauglich" gestalten.



DAS SHOOTING


Mit einer wundervoll zurecht gemachten Braut und dem "provisorischen" Bräutigam-Look ging es dann für uns zur Location. Das Wetter war atemberaubend schön und auch die Touristen hielten sich in Grenzen, so dass man relativ ungestört shooten konnte. Nach einer ca. 15-minütigen Wanderung zum geplanten Ort wurde auch direkt losgelegt. Da es am Tag zuvor ziemlich bewölkt war konnte man den Stand der Sonne nur erahnen und deshalb hatten wir leider das Pech, dass die Sonne zur geplanten Uhrzeit noch ziemlich hoch stand und wir zu Beginn ein bisschen Schwierigkeiten mit der Lichtsituation hatten. Im Laufe des Shooting änderte sich das aber zum Glück und wir hatten ein wunderschönes, weiches Licht - optimal für atemberaubende Fotos!


Auch mit meinen Models war ich absolut zufrieden, da die beiden sehr professionell gearbeitet haben und man eigentlich gar nicht gemerkt hat, dass die beiden gar kein "echtes" Liebespaar sind. Die Posen waren gut gewählt, die Emotionen haben gestimmt und im Großen und Ganzen war es definitiv ein gelungenes Shooting. Das Missgeschick mit dem Anzug konnte man zum Glück auch recht gut kaschieren, indem wir das Brautkleid meist so drapiert haben, dass man die Jeans des Bräutigams nicht wirklich erkennen kann.


Am Ende wurden noch ein paar individuelle Fotos für die Models geschossen und dann ging es auch schon wieder auf den Rückweg, hin zum Parkplatz. Es wurde sich herzlichst verabschiedet und die beiden Models wieder am Bahnhof abgeliefert, wo es für die beiden dann den Heimweg nach München anzutreten gab. Auch wir haben dann langsam zusammen gepackt, sind noch mit dem vorherigen Pärchen zum Kaffee trinken gegangen und anschließend wieder in Richtung Heimat aufgebrochen.



DIE NACHBEREITUNG


Wer mich kennt, der weiß, dass ich kein Shooting unbearbeitet lassen kann und womöglich die ganze Nacht nicht schlafen könnte, wenn ich nicht zumindest einen kurzen Blick über die entstandenen Fotos werfen würde. Deshalb wurde auch gleich während der Autofahrt die Speicherkarte aufs Tablet gezogen und die ersten Bilder gesichtet. Zuhause wurden dann noch ein paar Fotos in Lightroom bearbeitet und auch zugleich auf Instagram das erste Bild veröffentlicht.


Im Laufe der nächsten Tage werden nun die kompletten Shootings fertig bearbeitet und Stück für Stück auch auf den sozialen Netzwerken online gestellt und den Models übergeben. Sehr gespannt bin ich auch immer auf die Reaktionen, die bei solchen Shootings von den Beteiligten zurück kommen und welches Feedback man für seine Arbeit erhält.



HAST DU AUCH LUST BEKOMMEN?


Natürlich kannst auch du ein solches Shooting jederzeit bei mir buchen. Meine Shootingpreise findest du auf der Info-Seite. Wenn du auch Lust auf ein Shooting an einem so speziellen Ort wie dem Königssee oder in den Bergen, am Meer o. ä. hast, dann erwähne dies unbedingt bei deiner Shooting-Anfrage, da hier dann ein individuelles Angebot für euer Shooting angefertigt werden muss und der Planungs- und Vorbereitungsaufwand natürlich nochmal ein bisschen mehr Zeit in Anspruch nimmt. Gerne kannst du über meine Kontaktseite mit mir in Verbindung treten und wir können die Einzelheiten genau besprechen.



Jetzt aber erstmal genug für heute, ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen und bis zum nächsten Mal. Eure Lisa von lalisalovesphotography <3




  • Facebook
  • Black Instagram Icon

 © 2019 by lalisalovesphotography. Die Inhalte dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht

und sind ohne das Einverständnis des Seiteninhabers nicht weiterzuverwenden oder zu vervielfältigen.

IMPRESSUM I DATENSCHUTZ

Hochzeitsfotograf Regensburg I Augsburg I München